Feierstunde in Hannover

60 Jahre Kindernothilfe und der Arbeitskreis Hannover feierte mit!

Video ansehen

22.03.2019: Feierstunde in Hannover

Im Rahmen des 60-jährigen Bestehens der Kindernothilfe luden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Hannover Kinder und ihre Eltern am Freitag zu einer Feierstunde in die Jakobi Gemeinde ein. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung standen Kinder, die auch zahlreich in den Jakobi Gemeindesaal kamen, um zu basteln, zu singen und Geschichten aus aller Welt zu hören, wie die von Katrin Weidemann, Vorstandsvorsitzende der Kindernothilfe. Sie brachte gleich zwei Geschichten aus Guatemala und Thailand mit: Sie erzählte von Sulma und Tong, die trotz schwieriger Lebensbedingungen zuversichtlich in die Zukunft blicken. Beide wurden von der Kindernothilfe unterstützt und ihre Geschichten zeigen, dass die intensive und langjährige Arbeit in Lateinamerika, Afrika und Asien Wirkung zeigt. „Alle Kinder haben Träume: Manche träumen von dem neusten Computerspiel oder einem neuen Handy. Andere wiederum träumen davon, ihre grundlegenden Rechte wahrnehmen zu können, also in die Schule zu gehen oder genügend zu essen zu haben. Wir als Kindernothilfe setzen uns tagtäglich dafür ein, dass diese essenziellen Kinderrechte weltweit umgesetzt werden“, so Weidemann. Musikalisch wurde die Veranstaltung vom Kinderchor der Gemeinde unter der Leitung von Gesa Rottler unterstützt.


Ministerpräsident Stephan Weil, der als prominenter Gast eingeladen war, musste kurzfristig absagen.  
 

Arbeitskreis Hannover

Der AK Hannover besteht zur Zeit aus vier ehrenamtlichen Mitgliedern. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben es sich zum Ziel gesetzt, vor Ort über die Arbeit und Projekte der Kindernothilfe zu informieren. Außerdem steht der Arbeitskreis jederzeit als Ansprechpartner für Interessenten und andere Fragen zur Verfügung.

Wir in Hannover und Umgebung über die Situation der Kinder weltweit, die Arbeit der Kindernothilfe und Möglichkeiten der konkreten Unterstützung informieren. Die Erlöse aus den Aktivitäten kommen gezielt aktuellen Projekten der Kindernothilfe in Afrika, Asien und Lateinamerika zugute. Daher besuchen wir Schulen, um über die Situation von Kindern weltweit aufzuklären oder organisieren Informationsstände und berichten dort über aktuelle Entwicklungen in der Arbeit der Kindernothilfe. Auch Benefizkonzerte haben wir bereits mehrfach auf die Beine gestellt. So gab es beispielsweise schon mehrmals ein Benefizkonzert des Bundespolizei-Orchesters zugunsten der Kindernothilfe oder ein Benefizkonzert anlässlich des Red Hand Days statt.

 

Sprechen Sie uns gerne an:

Machen Sie mit! Wir freuen uns über Anregungen, Gespräche, neue Ideen, neue Kontakte und helfende Hände! Haben Sie Interesse? Dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf und kommen Sie ganz unverbindlich zu einem unserer Treffen!

Claudia Bartels-Krupp
E-Mail: hannover(at)kindernothilfe.net